MMM Art

Art Circle

Nina Stoelting

  http://www.ninastoelting.de/vita.htm Nina Stoelting Bibliographie (Auswahl) 2006 • Feuchtkaltes Museum für moderne Kunst Christine Dressler in: Wiesbadener Kurier, 15. September  • Nina Stoelting Kristine Bäder in: Weinwelt, Oktober / November 2006  • Kunst aus Licht und Erde Christa Kaddar in: Rheingau Echo, 4. Mai  • Kunstwerke auf der Prowein zu gewinnen, Wiesbadener Künstlerin stiftet Exponate Herbert Heil in: Wiesbadener Kurier, 25. März  • Weinberge werden zu plastischen Bildern Gabriele Jung in: Wiesbadener Tagblatt, 23. März  2004 • Das Auge trinkt mit… Nina Stoelting: Weinbilder Gabriella Érdi in: Pester Lloyd (Budapest), 17. Oktober  • Lions und Leonardo Kunst exklusiv, in: Wiesbaden exklusiv, Oktober  • Das internationale Künstlerzentrum 695 HR Hörfunkbeitrag, 19. März  2003 • Kunst und Wein bei Nina Stoelting. Le Goût de la terre, Ausstellung im Kloster Eberbach SWR Filmbeitrag, 11. Juli  • Le Goût de la terre, Ausstellung im Kloster Eberbach, Nina Stoelting Frankfurt & Die Welt Filmbeitrag  • Le Goût de la terre, Ausstellung im Kloster Eberbach, Nina Stoelting HR Filmbeitrag, 29. Juni  • Was der Boden erzählt D. Baer-Bogenschütz in: Frankfurter Rundschau, 26. Mai  • Der Geschmack der Erde Christa Kaddar in: Rheingau Echo, 22. Mai  • Gastronomie et art In: Le Quotidien (Luxemburg), 21. Mai  • Nina Stoelting a peint des vins luxembourgeois In: La Voix, 15. Mai  • Bilderausstellung über Luxemburger Weine In: Tageblatt, 15. Mai  2002 • Theater-Galerie 695 - ein Gesamtkunstwerk am Rande von Frankfurt Dr. Helmut Orpel in: Artprofil, Nr. 4  • Ein Sinnbild von Liebe und Vergänglichkeit In: Rheingau Echo, Nr. 23  • Sandquarz in der Farbe lässt das Sektgemälde prickeln Sabine Kratz in: Frankfurter Rundschau, 17. Januar  2001 • Nina Stoelting et le vrai pied de la vigne Nicolas Billy in: L´écho charitois, 13. September  • Kunst kommt von Ausstellen Andreas Strobl in: FAZ, 15. Juni  • Nina Stoelting HR 2 Kulturforum Hörfunkbeitrag, 24. Mai  • Weinbilder. Arbeiten von Nina Stoelting im Museum Wehener Schloß In: Taunussteiner Stadtnachrichten, Juni  • Nina Stoelting stellt im Schloß Weinbilder aus In: Untertaunus Anzeiger, 10. Mai  2000 • Der Wein schmeckt grau Ute Behrens in: Der Rheingauer Heft, 3  • Sinn und Sinnlichkeit In: Weinwelt Heft 3  • Von der Lust der Sinne und Farben In: Rheingau Echo, Nr. 18  • Symbolik der Rose im Hintergrund In: Frankfurter Neue Presse, 12. Februar  • Nina Stoelting im Hellhof: Arbeiten „Von Rosen, Wein und mehr“ In: Kronberger Bote, 4. Februar  1999 • Sensible Seele in grobem Gestein In: Start, Dezember  • Weinbilder von Nina Stoelting SWR Kultur Filmbeitrag, 8. August  • Verständnis von Kunst Op in: Offenbach Post, 10. März  • Kultur ist wie Unkraut – es wächst Florian Koch in: Büchner, Februar  1998 • Kultur als Weltsprache In: Hanau Post,15. Oktober  • Un échange culturel saute-frontières Pascale Remy in: Derniers Nouvells d´Alsace, 7. Oktober  • Sieben Künstler haben das Rennen gemacht Pam in: Frankfurter Rundschau, 23. September  1995 • Strukturen In: Darmstädter Kulturnachrichten, Oktober  • Reisen zur Abstraktion In: Fritz, Oktober          DR. Nina Stoelting Nerotal 37 D-65193 Wiesbaden TELEFON +49 (611) 5900530 E-MAIL kunst@ninastoelting.de Persönliche Daten 26. Mai 1966 geboren in Wiesbaden Akademischer Werdegang 2002 Gastvorlesung FH Frankfurt 1994 - 1998 Promotion in Architektur/ Fachbereich Kunstgeschichte an der TH Darmstadt „Inszenierung von Kunst“ Abschluß: Dr. Ingenieur Intensive Auseinandersetzung mit Philosophie, respektive Kunstauffassungen 1995 - 1997 European Executive Program for the Arts and Media, am ICCM, Salzburg Abschluß: Master for the Arts and Media 1991 - 1993 Abschluß Studium an der TH Darmstadt: Dipl.-Ingenieur 1990 - 1991 Escuela Tecnica Superior de Arquitectura Barcelona  1985 - 1990 Studium der Architektur an der TH Darmstadt Schwerpunkt Gestaltung, Malerei und Geschichte Einzelausstellungen (Auswahl) 2007 Schloß Fasanerie, Fulda 2006 ProWein, Düsseldorf AL Galeria, Budapest (online www.al-galeria.hu)   2004 Ateliers pro Art, Budapest 2004 Die Hamburger Galerie 2003 Hessische Staatsweingüter, Eltville 2003 Kloster Eberbach, Rheingau (Katalog) 2003 Bad Mondorf, Luxemburg 2002 Kürfürstliche Burg, Eltville 2002 Galerie 695, Frankfurt 2002 Heussenstammstiftung Frankfurt 2001 Chateau La vache, La Charité sur Loire Schirmherrschaft: Botschaft der Bundesrepublik Deutschland 2001 Museum Schloß Wehen 2001 Schloß Thorn, Mosel 2000 Galerie Hellhof, Kronberg 2000 Schloß Vollrads, Rheingau (Katalog) 2000 Contact und Creation 1999 Frucht und Duft, Schloß Vollrads, Rheingau 1999 Kultureller Förderverein, Buchschlag (mit Gábor Török) 1997 AL Galerie, Frankfurt (Katalog) 1996 Vebacom, Düsseldorf Gruppenausstellungen (Auswahl) 2006 Kunstkeller, Galerie Winter, Eltville-Hattenheim 2005 Brotmuseum Ulm (Katalog) 2003 Museum Schloß Wehen 1998 Kunstverein Bouxwiller, Kulturaustausch Hessen-Elsaß 1997 The Art of Scent, Kunstverein St. Johann, Austria 1991 Mathildenhöhe Darmstadt Preise 2003 Förderpreis der Naspa-Stiftung 2001 Studienfahrtenpreis Heussenstammstiftung 2000 Förderpreis der Naspa-Stiftung 1999 Arbeitsaufenthalt in Budapest, Walz-Stiftung 1996 Stipendium der Stiftung Niedersachsen Raum und Kunst Schnittstelle Bildende Kunst und Architektur: Realisierung zahlreicher architekturbezogener Projekte. 2007 Hotel The Charles, München 2006 Hotel Villa Kennedy, Frankfurt 2005 Palais Nádas, Budapest 2002 Konferenzbereich, Stammhaus Nassauische Sparkasse, Wiesbaden 2001 Wellnessbereich Villa, Buchschlag 2000 Villa, Buchschlag 1998 Wohnhaus, Wiesbaden 1997 Eingangshalle/ Erschließungselemente in Gewerbeobjekt, Dresden 1996 Gewerbeobjekt, Frankfurt/ Main 1995 Wohnhaus, Wiesbaden 1995 Praxis für Ganzheitsmedizin, Wiesbaden Vermittlung Einen besonderen persönlichen Stellenwert nimmt die Kunstvermittlung ein. Tätigkeit als Kuratorin. Zahlreiche Ausstellungen, u.a. für die Walz-Kulturstiftung, Budapest und Frankfurt, Europäische Zentralbank, Bank of Scotland 1997 - 2004 Künstlerische Leitung des Internationalen Künstlerzentrums 695, Frankfurt/ M. Seminare für Zeichnen, Farbgestaltung, plastisches Gestalten Vorträge über Kunst, Künstler, Kommunikationstheorie Vorträge über künstlerische Methodik, Drucktechniken u. a. für Bertelsmann, Universität Frankfurt Architektur 1990 - 1995 Freie Mitarbeit in zahlreichen Architekturbüros, u. a Prof. J.P.Kleihues, Berlin Prof. Kraemer, Sieverts und Partner, Köln, Frankfurt Schwerpunkt Wettbewerbe Edition „Burgunder rot“ für Pro Futura, Bertelsmann, 2001  Veröffentlichung Inszenierung von Kunst, VDG, Weimar, 2000

Evropska unija

Projekt je pripravljen s finančno pomočjo Evropske unije v okviru programa Phare CBC Slovenija/Italija 2003

©